Evangelische Kirchengemeinde Kirchbrombach

Aus odenwaldwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gruppen und Kreise[Bearbeiten]

Gemeindebrief[Bearbeiten]

Gemeindepädagogin[Bearbeiten]

Die Gemeindepädagogin der evangelischen Kirchengemeinde Kirchbrombach ist Martina Keil-Friske Sie ist für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen angestellt, macht jungen Menschen den christlichen Glauben bekannt und lädt sie zu ihm ein. Ihre Aufgaben sind neben dem Leiten der Jungschar auch das Unterrichten der Konfirmanden und das Organisieren der Kinderbibeltage. Außerdem begleitet sie die Mitarbeiter des Kindergottesdienstes, organisiert auch den lebendigen Adventskalender und andere diverse Projekte innerhalb der evangelischen Kirchengemeinde Kirchbrombach. Sie macht das seit 1998 mit einer halben Stelle und nach einer Kinderpause arbeitet sie seit 2009 wieder mit einer Teilzeitstelle in der Kirchengemeinde. Erreichen ist sie Montags bis Mittwochs im Gemeindebüro. Sonst kann man sie telefonisch, per E-mail und Ansprache zu treffen.

Kirchenvorstand[Bearbeiten]

Aufgaben des Kirchenvorstandes[Bearbeiten]

Es gibt sehr viele Aufgaben im Kirchenvorstand, eigentlich kümmert sich der Kirchenvorstand um alles was mit der Kirche zu tun hat. Er organisiert die Konfi-Freizeiten, Ablauf des Abendmahls und wer alles zum Abendmahl gehen darf. Sie besprechen welche Bauarbeiten anstehen, regeln die Ausgaben, besprechen welche Feste wo und wann stattfinden außerdem entscheiden sie für was die Kollekte dient, wer sie einsammelt und anschließend zählt. Hier gilt das Vieraugenprinzip. Da die beiden KiTas, in Kirchbrombach und Nieder-Kinzig, evangelische Kindertagestätten sind, wird auch darüber beschlossen. Zum Beispiel wann die Öffnungszeiten sind.

Kirchenvorstandswahlen[Bearbeiten]

Im Kirchenvorstand gibt es 14 Leute inklusive Pfarrer. Alle sechs Jahre wird der Kirchenvorstand neu gewählt. Es wird versucht aus jedem Ort der Kirchengemeinde ein Vorstandsmitglied zu wählen. Es gibt zwei Vorsitzende. Es wird versucht das immer ein Pfarrer der erste oder zweite Vorsitzende ist. Er wird von der Kirchengemeinde gewählt. Man darf ab Konfirmation oder Taufe, die aber am Konfirmationstag ist. In den Vorstand kann man erst ab 16 Jahren gewählt werden.

Ausschuss[Bearbeiten]

Damit sich nicht jeder um alles speziell kümmern muss gibt es Ausschüsse. Zum Beispiel den KiTa-, Bau- oder Diakonie Ausschuss. Das ist dann so ähnlich wie die Minister im Bundestag.

Allgemeines[Bearbeiten]

Einmal im Monat gibt es eine Sitzung, die entweder im Ober-Kinziger oder Kirchbrombacher Gemeindehaus stattfindet. Es wird immer ein Protokoll geführt. Es gibt eine Sommerpause, die einen Monat dauert, das bedeutet, das in dieser Zeit keine Sitzung ist. Der Kirchenvorstand übernimmt auch Aufgaben in der Kirche. Alles wird demokratisch entschieden und ausdiskutiert. Der Kirchenvorstand ist ehrenamtlich. Es gibt für den Kirchenvorstand auch Fortbildungen.

Pfarramtsbüro[Bearbeiten]

Das Pfarramtsbüro gibt es schon seit 40 Jahren und war früher im Pfarrhaus, indem ein Zimmer für den Pfarrer und ein Zimmer für das Büro mit Sekretärin war. Heute befindet es sich unterm Gemeindehaus in der Hauptstraße 11 in Kirchbrombach. Es ist zuständig für die Organisation und Terminplanung von Hochzeiten und Beerdigungen. Zusätzlich verwaltet das Büro die Kirchenbücher und die beiden kirchlichen Kindergärten in Kirchbrombach und Nieder-Kinzig. Es ist Ansprechpartner für allgemeine kirchliche Fragen und kümmert sich um die Pressearbeit. Geöffnet hat das Gemeindebüro dienstags und freitags von 8:30-11:30 Uhr und donnerstags von 14:30-18:00 Uhr. Geleitet wird das Büro von Helga Weber und Jürgen Bardonner.

KiTa unterm Regenbogen[Bearbeiten]

Allgemeines[Bearbeiten]

Der Träger, des Kindergartens unterm Regenbogen ist die Evangelische Kirchengemeinde Kirchbrombach und wird geleitet von Frau Grünewald. Es gibt 13 Erzieherinnen und 3 Vertretungskräfte, zurzeit gibt es keinen Erzieher. Weitere Mitarbeiter sind eine Hauswirtschaftsleiterin, eine Küchenhilfe, eine Reinigungskraft, einen Hausmeister und pro behindertem Kind ein Integrationsmitarbeiter. Es gibt 100 KiTa- und 10 Krippenplätze.

Gruppen[Bearbeiten]

Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren gehen in die Krippe, das ist die orangene Gruppe. Danach geht man bis maximal 6 Jahren in die KiTa, das ist die blaue, rote, grüne und gelbe Gruppe. In jeder Gruppe sind maximal 25 Kinder. Es können auch behinderte Kinder den Kindergarten besuchen, da es dort einen Aufzug gibt.

Betreuung[Bearbeiten]

Die Betreuungszeiten sind für die Krippenkinder ab 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr oder bis 14.00 Uhr oder bis 16.00 Uhr. Für die älteren Kinder gibt es einen Frühdienst ab 7.00 Uhr, ansonsten beginnt die KiTa um 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr oder bis 16.30 Uhr. Das Mittagessen wird jeden Tag in der Küche frisch zubereitet. Einmal im Monat gibt es einen „Schnippel Tag“, an dem die Kinder in der Kinderküche selbst kochen. Auch einmal im Monat gibt es einen Kirchenbesuch. Jedoch ist beides nur für KiTa-Kinder. Egal welche Religion – alle Kinder können und dürfen kommen. Es gibt viele verschiedene Räume, zum Beispiel eine Turnhalle oder einen Werkraum. Im Erdgeschoss befinden sich die blaue und die gelbe Gruppe, deshalb sind sie Partnergruppen, genau wie die grüne und die rote Gruppe in der oberen Etage. In jedem Raum befindet sich ein regenbogenfarbener Regenschirm. Regelmäßig besuchen ein Leseopa und eine Lesefee die KiTa und lesen den Kindern Geschichten vor. Die Krippe hat für die Neulinge eine Eingewöhnungszeit, in dieser Zeit geht jeweils ein Elternteil mit in die Krabbelgruppe, sodass das Kind nicht alleine ist. Nach ein paar Tagen gibt es dann die ersten Trennungsversuche, bis sich das Kind daran gewöhnt hat.

KiTa Kindernest Nieder-Kinzig[Bearbeiten]

Die Kita Kindernest in Nieder-Kinzig in der Darmstädter Straße 52 gibt es schon seit 40 Jahren. Es ist von Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Das Kindernest hat 6 Erzieherinnen, eine Haushelferin und einen Hausmeister, die sich um momentan 45 Kinder kümmern müssen. Der Preis liegt Halbtags bei 102 Euro und von 7:30 bis 16:00 Uhr 163 Euro, mit Mittagessen 50 Euro im Monat.

Krabbelgruppe[Bearbeiten]

Frauenbibellesekreis[Bearbeiten]

Frauenkreis[Bearbeiten]

Männerkreis[Bearbeiten]

Der Männerkreis existiert seit 1998. Es gibt für jedes Jahr ein neues Motto. Dieses Jahr heißt das Motto gemeinsam alt werden. Insgesamt sind im Männerkreis 20 Mitglieder. Sie sind zwischen 35-90 Jahre alt. Der Leiter der Gruppe ist Fritz Röttger Für den Männerkreis gibt es extra eine Info Broschüre. Ein Beispiel ist 29.11 Vortrag über Leben und Werk.

Jungschar[Bearbeiten]

Die Jungschar Die Jungschar leitet Martina Keil-Friske. In der Jungschar machen die Kinder Spiele , basteln , Filme schauen und sie lernen viel über Gott und Jesus. Sie machen auch manchmal draußen Schatzsuche oder gehen mit dem Hund spazieren. Die Jungschar gibt es schon sehr lange. In der Jungschar sind ca 10 Kinder. Die Jungschar ist jeden Mittwoch von 16-17:30 Uhr außer in den Ferien.

Flötengruppe[Bearbeiten]

Die Flötengruppen gibt es nun schon seit etwa 22 Jahren für Erwachsene und Kinder. Es sind dort 2 Ehrenamtliche Mitarbeiter , die jeweils Gruppen unterrichten. Man kann Einzelunterricht und Gruppenunterricht (von etwa 4 Personen) nehmen. Der Flötenunterricht findet Donnerstag im Evangelischen Gemeindehaus in der Zeit von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt.

Seniorennachmittag Oki[Bearbeiten]

Der Seniorennachmittag ist für Leute im Alter von circa 60-100 Jahren bestimmt. Er findet in Ober-Kinzig um 14:30 am letzten Mittwoch des Monats statt. Hauptsächlich sind Frauen dort, die kein Führerschein haben und sich einfach mal so mit anderen Menschen treffen wollen. Ungefähr 30-50 Leute nehmen am Nachmittag teil um gemeinsam Kaffee zu trinken, Kuchen zu essen und dabei wird gesungen und gebastelt. Manchmal wird eine Person eingeladen, die etwas über sich erzählt. Es ist alles kostenlos, nur am Ende werden noch am Ausgang Kollekte eingesammelt. Einmal im Jahr unternimmt die Gruppe einen Ausflug in eine andere Stadt. Geleitet wird der Seniorennachmittag wechselnd von 3 Teammitgliedern und dem Pfarrer.

Kindergottesdienst[Bearbeiten]

Der Kindergottesdienst wurde 2007 gegründet und findet seit dem 1 mal im Monat statt. Alle Kinder von 2-10 treffen sich zuerst in der Kirche. Dort bekommen sie eine Kerze, die angezündet wird. Daraufhin gehen alle Kinder mit den Betreuerinnen Simone, Heike und Claudia in das Gemeindehaus. Dort wird gesungen, gebastelt und gebetet alles ist an das alter der Kinder angepasst und findet zeitgleich mit dem Gottesdienst statt, sodass die Eltern in den Gottesdienst gehen können.

Hauskreis Ölbaum[Bearbeiten]

Hauskreis Die Überschäumenden[Bearbeiten]

Hauskreis Nur Mut[Bearbeiten]

Hauskreis Senfkorn[Bearbeiten]

Pfarrer[Bearbeiten]

Pfarrer:Christian Hamilton und Thomas Lotz

Einer der 2 Pfarrer heißt Christian Hamilton.

Er macht Predigen ,Konfi-Unterricht, Schulunterricht, Taufen, Trauungen und Beerdigungen.

Pfarrer Hamilton ist 52 Jahre alt.

Christian Hamilton ist seit 1989 Pfarrer und seit September 2012 ist er in Kirch-Brombach Pfarrer.


Der andere Pfarrer heißt Thomas Lotz.

Er macht Predigen ,Konfi-Unterricht, Schulunterricht, Taufen, Trauungen und Beerdigungen.

Pfarrer Lotz ist 37 Jahre alt. und seit 2016 Pfarrer in Kirchbrombach.

Prädikanten[Bearbeiten]

Wir haben in unserer Kirchengemeinde auch mehrere Prädikanten. Einer davon ist Fritz Röttger, er ist 67 Jahre alt und er wohnt in Kirch-Brombach. Er darf Gottesdienste gestalten, abhalten und predigen. Manchmal vertritt er auch die Küsterin und macht bei Sonderaktionen mit. Er leitet außerdem den Männertreff. Das ist eine Gruppe die aus verschiedenen Männern in Brombachtal besteht. Ihr Ziel ist es gemeinsam Sachen zu unternehmen und ihre Themen sind "Freunde Finden" oder " Männer brauchen Freunde".Als Prädikant macht er auch alles ehrenamtlich (also freiwillig).