Civitas Alisinensium

Aus odenwaldwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Civitas Alisinensium war eine Gebietskörperschaft des Römischen Reiches. Sie wurde nach Vorverlegung der Grenze und der damit einhergehenden Aufgabe des Odenwaldlimes in antoninischer Zeit gegründet. Hauptort wurde der große Vicus um das jetzt aufgegebene Kohortenkastell in Bad Wimpfen am südlichen Endpunkt des Odenwaldlimes. Der antike Name des Ortes ist unbekannt. Das Gebiet der Civitas umfasste auch die südöstlichen Ausläufer des Odenwaldes und das neu unter römischer Herrschaft gekommene Bauland. Der genaue Grenzlauf zu den benachbarten Civitates Auderiensium und Ulpia Sueborum Nicrensium ist jedoch unbekannt.

Quellen[Bearbeiten]

  • Dieter Planck (Hrsg.), "Die Römer in Baden-Württemberg", 2005